Moncler Damen Jacken

moncler shop hamburg BMW 1er 120i

moncler daunenjacke damen BMW 1er 120i

Nach jahrelanger Vorbereitung sind die Erwartungen an den BMW 1er groß. Doch BMW hat nichts dem Zufall überlassen. Mit knapp 4,23 m kaum länger als der Klassenprimus VW Golf, möchte man die Lifestyle orientierten Kunden locken, den Rückenwind des Mini auch in die BMW Einstiegsklasse hineintragen. Die Kunden müssen für das Einstiegsmodell BMW 116i mindestens 19.800 Euro locker machen. Für den Top Benziner 120i sind es mindestens 23.600 Euro.

Dafür gibt es einen BMW, der das gewohnte Freude am Fahren Gefühl vermittelt. Bereits das Design wirkt sportlich und macht den 1er zum Charakterkopf in der Kompaktklasse. Typisch BMW das selbstbewusste Gesicht mit weit geöffneten Augen und einem mächtigen Grill. Seitenlinie und Heck zeigen sich mit Kanten und Sicken im aktuellen BMW Look. Gut sieht er aus. Kein müdes Einerlei auch am Heck. Der 1er wirkt wie ein sportlicher Tourer.

Angetrieben wird der 120i von einem Vierzylinder mit Vierventiltechnik und zwei Litern Hubraum. 110 kW/150 PS sind für die Benzinfraktion zunächst das Maß der Dinge. Nur der 120d leistet 13 PS mehr. BMW typisch wird der 120i über die Hinterachse angetrieben. Die Ingenieure werden nicht müde zu betonen, dass bei BMW eine Achse lenkt und die andere antreibt. Doch schon nach ein paar Kilometern wird klar: Ein Powerbursche ist der 120i nicht. Trotz eines bescheidenen Gewichts von rund 1.350 kg und eines sportiven Starterknopfes ist er kein Energiebündel. Um ihn sportlich zu bewegen, muss man die Gänge bis zum letzten ausdrehen. Bei 3.600 U/min steht das Maximaldrehmoment von 200 Nm zur Verfügung. Sportlich wird es erst ab 4.500 U/min. Hat man sich an das Ausdrehen der Gänge erst einmal gewöhnt, sind die Fahrleistungen auf der Höhe. 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 217 km/h sind keine schlechten Werte. Der Durchschnittsverbrauch des Euro 4 Motors soll bei 7,4 Litern SuperPlus liegen.

Beim Fahrgefühl setzt der in Regensburg gebaute 120i neue Klassen Maßstäbe. Dank einer Gewichtsverteilung von 50:50 auf Vorder und Hinterachse fährt er sich ungewohnt leichtfüßig und ist ein echter Spaßmacher. Schelle Kurven,
moncler shop hamburg BMW 1er 120i
winkelige Landstraßen und schlechte Fahrbahnbeläge, das ist eine echte Wonne. Das Fahrwerk ist hervorragend abgestimmt straff und komfortabel zugleich. Die Lenkung arbeitet BMW typisch präzise und gibt eine exzellente Rückmeldung. So stellt man sich einen BMW vor. Die serienmäßige Sechsgang Schaltung arbeitet gewohnt leichtgängig und präzise. Die Schaltwege sind jedoch ungewohnt lang. Etwas knackiger dürfte es schon sein.

Auch der Innenraum bereitet Freude. Sitze und Lenkrad lassen sich auf jede Körpergröße einstellen. Besonders die aufpreispflichtigen Sportsitze gefallen. Hier kann man sogar die Lehnenbreite verstellen. Besser hat man in der Kompaktklasse noch nicht gesessen. Etwas lieblos zeigen sich dagegen Instrumente und die mächtige Mittelkonsole. Die Verarbeitung ist hochwertig, die Bedienung einfach. Aber ein Audi sieht hochwertiger und chicer aus. Das Platzangebot ist vorne und hinten gut. Die Türen öffnen weit und auch im Fond stimmen Bein und Kopffreiheit. Der Kofferraum schluckt zwischen 330 und 1.150 Litern. Das Reserverad sucht man vergeblich. Der 1er BMW hat serienmäßig Run Flat Reifen, mit denen man auch bei einem Plattfuß weiterfahren kann.

Ansonsten zeigt sich der 1er BMW als überaus karg ausgestattet. Front , Kopf und Seitenairbags, ESP (DSC), Bordcomputer und Fensterheber das war es auch schon. Für zum Teil selbstverständliche Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik (1.500 Euro), Nebelscheinwerfer (200 Euro), Soundsystem, Alufelgen mit Breitreifen oder Regensensor muss allzu tief in die Tasche gegriffen werden. So macht sich der 1er in der Kompaktklasse wenig Freunde. Denn ein vernünftig ausgestatteter BMW 120i kostet leicht mehr als 26.000 Euro. Und die Konkurrenz ist stark. BMW will pro Jahr mindestens 150.000 1er verkaufen.
moncler shop hamburg BMW 1er 120i