Moncler Damen Jacken

moncler prices Blasen ganz ohne Hände

moncler salzburg getreidegasse Blasen ganz ohne Hände

Meine neue Freundin hat mir neulich zum ersten Mal einen bis zum Schluss geblasen, ohne auch nur einmal ihre Hände zur Hilfe zu nehmen. Das war der absolute Hammer!

Sie hat sich vor mich hin geknieht, meine Hose runtergezogen, nur „entspann dich“ geflüstert und meinen noch schlappen Schwanz ganz langsam und genüsslich eingesaugt. Dann hat sie ihn immer wieder komplett rausflutschen lassen und so weit wie möglich wieder reingesaugt, sogar als er schon ordentlich steif war. Und die ganzte Zeit über hat sie ihre Hände einfach in ihrem Schoß gelassen und mich total geil von unten angeschaut. Das ging eine ganze Zeit so weiter, ohne Hektik nur mit rein und raus saugen und zwischendurch mal zu den Eiern lecken. Als sie gemerkt hat, dass ich kurz davor bin, hat sie schneller und kräftiger nur noch an meiner Eichel genuckelt und damit einfach weiter gemacht als ich gespritzt hab bis nichts mehr kam. Dann hat sie ihn noch mal tief reingesaugt und ein Weilchen einfach drin gelassen.

Für mich ist ein Blowjob „Dienst am Manne“ und deshalb gestalte ich ihn auch überwiegend so, wie seine Vorlieben dafür sind und die sind erfahrungsgemäß sehr sehr unterschiedlich genauso wie die Raffinessen jeder einzelnen Frau.

Allerdings macht es für mich irgendwie keinen Sinn, meine Hände nicht zu benutzen, (es sei denn, er fickt mir richtig hart und dominant in den Mund) wenn ein Mann auf diese Weise niemals einen Orgasmus erlebt, denn mancher Mann braucht halt noch zusätzliche Stimulation und nicht jede Frau kann auf unbestimmte Zeit Leistung wie ein Staubsauger bringen.

Aber wenn man das als Frau natürlich als persönliche Niederlage ansieht oder der Meinung ist, dass das perfekte Schwanzlutschen ohne Hände stattzufinden hat oder der Partner sie deshalb als „unfähig“ einstuft, dann finde ich das sehr schade.

Für mich gehören Hände einfach zum Blowjob dazu auch schon deshalb, weil mein Süßer total auf meine Hände und Fingernägel abfährt und es für ihn einen zusätzlichen visuellen Reiz bedeutet, sie in Aktion zu sehen.

Dabei müssen sie jetzt nicht unbedingt die „Hauptarbeit“ leisten, aber ich streichle einfach gerne dabei seine Oberschenkel, seinen Bauch,
moncler prices Blasen ganz ohne Hände
massiere oder mache andere Dinge mit den Eiern oder fahre über seinen Damm/Anus, stecke auch schon mal Finger in seinen Arsch, umfasse seinen harten Stamm und sehe eigentlich wirklich keinen Sinn dahinter, meine Hände gänzlich untätig in den Schoß zu legen.

Ich weiß, dass ich meinen Kerl auch ganz ohne Hände und mit einem „Slowmotion Blowjob“ zum Abspritzen bringen kann und habe das auch schon einige Male getan aber es ist bei ihm nicht das ultimative Mittel, um ihn gänzlich um den Verstand zu bringen, so dass er nur noch auf diese Weise verwöhnt werden möchte.

Wichtig ist doch nur, dass eine Frau gerne bläst, die Begeisterung dafür auch rüberbringt, das Ganze abwechslungsreich und phantasievoll gestaltet, nicht nur immer im Bett lutscht und saugt, sich mal total ausgiebiger um sein Teil kümmert, dann aber auch mal „bloß“ schnell einen Quickie hinlegt, um seinen Appetit zu befriedigen ohne dass er sich anschließend „revanchieren“ muss, die Wünsche des Partners umsetzen kann und sich nicht vor irgendwelchen Dingen ekelt und dass man als Frau auch hin und wieder Augenkontakt hält, ihren Kerle anlächelt oder ihn zusätzlich verbal unterstützt/einheizt, (man muss ja nicht von Anfang bis Ende ständig nur tief seinen Schwanz im Mund haben) nun, das zählt für mich eigentlich zur Normalität und wird bei jedem Blowjob praktiziert.

Freue dich über dein Empfinden, denn es ist doch immer wieder toll, wenn es noch zu irgendwelchen „Steigerungen“ im Sexleben kommt oder man sagen kann,
moncler prices Blasen ganz ohne Hände
das war bisher mein allergeilstes Erlebnis.